Startseite » Kappsägen » Kappsäge Test

Kappsäge Test

Die Kappsäge zählt heutzutage nicht nur für Tischlereien und Großbetriebe zur Grundausstattung des Schreinerns, sie erfreut sich auch unter den Heimwerkern und Hobby-Tischlern immer mehr an Beliebtheit. Mit einer Kapp- und Gehrungssäge ist das Schneiden von Holz keine langwierige Angelegenheit mehr. Dabei ist es völlig egal, ob der Schnitt rechtwinkelig verlaufen soll oder ob es sich um einen Schifterschnitt oder eine Gehrung handelt.

Kappsäge Test

Wir haben die aktuellen Kappsägen unter die Lupe genommen. Nach der Lektüre unserer Testberichte bist Du in der Lage, die für Dich beste Kaufentscheidung zu treffen.
Hier geht’s weiter >>>

Topseller

Hier findest du eine Liste mit den beliebtesten und am häufigsten gekauften Kappsägen. Qualität zum günstigen Preis!
Zu den Topsellern >>>

Produktvergleich

in unserer großen Vergleichstabelle vergleichen wir alle aktuellen Stichsägen. Hier findest du garantiert die richtige Stichsäge für dich. Passend für jeden Geldbeutel.
Zur Vergleichstabelle >>>

Ratgeber

Du möchtest wissen welches Sägeblatt du benötigs und wie du eine Kappsäge am besten bedienst? Die passende Antwort findest du hier.
Zu den Ratgebern >>>

Der Testsieger

Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge
Die Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge gehört zu den Vertretern im unteren Preisbereich. Mit der sehr guten Sägeleistung liefert der Hersteller aus Nürtingen ein Werkzeug mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.  weiterlesen >>>

 Bosch PCM 7 S “Universal”Metabo KGS 254 M Makita LS1018LBosch PCM 8 S HomeSeries Metabo KGS 216 M Einhell RT-SM305 L Makita MLS100 75 x 130 mm
Bosch PCM 7 S Kapp- und Gehrungssäge "Universal"Metabo KGS254M KappsägeMakita Kapp- und Gehrungssäge, LS1018LBosch PCM 8 S HomeSeries Kapp- und GehrungssägeMetabo KGS216M KappsaegeEinhell RT-SM305 L Zug-Kapp-GehrungssägeMakita MLS100 Kapp- und Gehrungssäge 75 x 130 mm
Bewertung
TestberichtTestberichtTestsiegerTestberichtTestberichtPreis / LeistungTestberichtTestbericht
Sägeblatt- ∅ 190 mm254 mm260 mm210 mm216 mm210 mm255 mm
Max. Schnittbreite 90°220 mm305 mm310 mm282 mm305 mm310 mmk.A.
Max. Schnittbreite 45°150 mm205 mm220 mmk.A.205 mm220 mmk.A.
Max. Schnitttiefe 90°40 mm92 mmk.A.70 mm 65 mmk.A.75 mm
Max. Schnitttiefe 45°k.A.47 mmk.A.k.A.36 mmk.A.k.A.
Sägeblattneigung45°45°46°47°45°45°45°
Leerlaufdrehzahl4.800 U/min4.500 U/min.4.300 U/min5.200 U/min 5.000 U/min4.800 U/min4.200 U/min
Leistung1.200 Watt1.800 Watt1.430 Watt 1.200 Watt 1.500 Watt1.800 Watt1.500 Watt
Gewicht11,8 kg16,3 kg19,9 kg18,7 kg13,5 kg27,7 kg14,7 kg
Preis
Bosch PCM 7 S Kapp- und Gehrungssäge "Universal"Metabo KGS254M KappsägeMakita Kapp- und Gehrungssäge, LS1018LBosch PCM 8 S HomeSeries Kapp- und GehrungssägeMetabo KGS216M KappsaegeEinhell RT-SM305 L Zug-Kapp-GehrungssägeMakita MLS100 Kapp- und Gehrungssäge 75 x 130 mm
TestberichtTestsiegerTestberichtTestberichtPreis / LeistungTestberichtTestbericht
Der Testsieger: Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge
Die Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge gehört zu den Vertretern im unteren Preisbereich. Mit der sehr guten Sägeleistung liefert der Hersteller aus Nürtingen ein Werkzeug mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.  weiterlesen >>>

2. Platz: Metabo KGS216M Kappsäge und Gehrungssäge
Die Metabo KGS216M ist hervorragend geeignet zum schneiden und sägen von Gehrungen oder glatten Schnitten. Das Gerät vereint modernes Design mit Sicherheit und hoher Leistung. Die vielen Extras und Möglichkeiten der Metabo KGS216M, erleichtern die Arbeitsschritte enorm und helfen dem Benutzer bei der Arbeit Zeit zu sparen.  weiterlesen >>>

3. Platz: Bosch PCM 7 S Kapp- und Gehrungssäge „Universal“ 
Anfänger und Profis gleichermaßen werden mit der preislich attraktiven und zugleich sehr leistungsstarken Bosch PCM 7 S Kapp- und Gehrungssäge “Universal” an jedem Einsatzort hervorragend zurecht kommen. weiterlesen >>>

Was genau ist eine Kappsäge?

Die Bezeichnung der Kappsäge kommt aus dem Fachjargon der Holzverarbeitung. Kappen ist ein anderes Wort für Kürzen und beschreibt den Vorgang, Holz zu schneiden. Eine Kappsäge ist also eine maschinelle Holzsäge. So unterschiedlich und vielfältig, wie Holz ist, so groß ist auch das Angebot unter den Maschinen für die Holzverarbeitung. Die Kappsäge soll in erster Linie mühsame Arbeitsschritte erleichtern und das Schneiden von Holz zu einer routinierten Angelegenheit machen.

Neben ganz normalen Kreissägen, die zum Kappen von Holzteilen in Verwendung kommen, wird bei den Kappsägen im Berufsfeld des Tischlers je nach Anwendungsbereich weiter unterschieden. Für Rundhölzer, wie zum Beispiel krumme Baumstämme mit Astknoten oder Verwachsungen, werden meist Kettensägen, auch Schwertsägen genannt, benutzt. Bei ganzen Holzpaketen wird ausschließlich mit Schwertsägen gearbeitet. Hier geht es vorwiegend darum, große Holzstücke in kürzere zu teilen, also mittels geradem Schnitt ohne irgendwelchen Ecken oder anderen Schnittdetails. Die Schnittqualität ist hier sehr groß und dient lediglich ihrem Zweck, das Holz zu kürzen.

Kappsäge im TestGehrungskappsägen hingegen ermöglichen genaue Schnittdetails, da sich hier der Winkel des Sägeblattes verstellen lässt, der sich in einem Bereich von zirka minus 45° bis plus 45° bewegt. Eine angebrachte Skala verhilft zur exakten Einstellung des Schnittwinkels. Je größer das Sägeblatt ist, desto höher ist auch die Schnitttiefe sowie Schnittbreite. Die minimale Ausführung bei Gehrungssägen ist bei einer Gehrung in der Tiefe mindestens 25 und in der Länge 70 Milimeter.

Gehrungssägen sind kleine Tischkreissägen und deshalb im Heimwerkerbereich sehr beliebt, da sie klein und handlich sind.

Wer benötigt eine Kapp- und Gehrungssäge?

GehrungssägeBasisfunktion einer jeden Kappsäge ist natürlich das Schneiden und Kürzen von Brettern. Als Standardmaschine in der Holzverarbeitung kommt dieses Gerät in unterschiedlichen Größen und Ausführungen in Holzverarbeitungsbetrieben zum Einsatz. Auch Schreinereien werden ohne einer Kappsäge kaum eine Arbeit rasch und genau bewältigen können. Aber auch Hobby-Tischler oder Handwerker und Heimwerker, die für den Hausbau oder für die Wohnungsrenovierung mit Holz arbeiten, werden mit einer Kappsäge weitaus schneller und genauer arbeiten können.

Wer beim Verlegen des eigenen Bodens Bretter und Böden und Fußleisten zuschneiden möchte, ist mit der Kappsäge bestens beraten. Holzterrassen, für die Holzschnitte notwendig sind, können mit der Kappsäge rasch ausgeführt werden. Aber auch einfach zum Schneiden von Brennholz für den Winter oder um den Traum vom eigenen Baumhaus für die Kinder endlich in die Tat umzusetzen ist die Verwendung einer Kappsäge unumgänglich.

Einsatzmöglichkeiten

Winkel und Kanten aller Arten können damit mühelos gekappt oder zugeschnitten werden. Gerade Schnitte sind mit einer Kappsäge genauso möglich, wie Schnitte in einem Winkel bis zu 45°. Manche Modelle bieten eine stufenlose Einstellung bezüglich des Winkels.

Von einem Gehrungsschnitt wird dann gesprochen, wenn der Schnittwinkel ein anderer ist als exakt 90°. Besonders dann, wenn zwei Holzstücke miteinander verbunden werden sollen und natürlich auch exakt passen sollen, wie beispielsweise bei Bilderrahmen, dann kommen Gehrungsschnitte zum Einsatz.

Sägeblatt für KappsägenAber auch für die Anwendung eines Schifterschnittes, der durch die Erweiterung eines Winkels mittels schwenkbaren Sägekopfes möglich wird, ist eine Gehrungssäge mit dieser Funktion brauchbar. Von einem Schifterschnitt ist dann die Rede, wenn eine schiefe Gehrung, benötigt wird, bei der die Seiten des inneren Winkels zueinander geneigt sind. Da die Kappsäge einer Kreissäge sehr ähnlich ist, kann mit einem rotierenden Sägeblatt nicht nur Holz sondern auch Aluminium exakt geschnitten werden, die zu einem glatten und sauberen Ergebnis führt.

Was kostet eine gute Kappsäge?

Für eine gute Kappsäge sollte man auch als Heimwerker oder Hobby Handwerker einen Kaufpreis von 120 bis 180 Euro einplanen. Günstigere Modelle warten oftmals nicht mit der optimalen Leistung auf, wodurch der Käufer am falschen Ende spart und in Einsatz der Kappsäge vor einigen Herausforderungen und Problemen steht. Im Profibereich sind Modelle renommierter Hersteller ab 250 Euro, preislich nach oben offen, erhältlich. 

Der Preis für eine Kappsäge richtet sich nach verschiedenen Faktoren und Merkmalen, nach der Leistung und der Vielseitigkeit im Einsatz.

Wer repariert eine Kappsäge?

Einhell RT-SM305 L Zug-Kapp-GehrungssägeWährend der Garantiezeit kann eine defekte Kappsäge direkt an den Hersteller geschickt oder vom Partnerservice des Herstellers repariert werden. Ist die Garantie abgelaufen, empfiehlt sich aufgrund der Fokussierung auf Preis und Leistung eine Reparaturwerkstatt im ortsansässigen Bereich. Wichtig ist, dass der Service in der Reparatur von Werkzeug- und Baumaschinen erfahren und nicht nur auf Elektrogeräte orientiert ist.

Oftmals wird die Reparatur über einen Dienstleister im lokalen Baumarkt, beziehungsweise einen allumfassenden Reparaturservice für Werkzeuge, Maschinen und elektrische Geräte angeboten. Die Erfahrung in der Funktion von Kappsägen und deren technische Besonderheiten sollten beim Service vorhanden sein.

Welche Kappsäge für Laminat?Bosch PCM 8 S HomeSeries Kapp- und Gehrungssäge

Bei Kapp- und Gehrungssägen empfehlen sich beim Schnitt von Laminat vor allem Modelle, deren Leistung zwischen 1.100 und 1.400 Watt angesiedelt ist. Eine geringere Leistung würde zum langsameren Schnitt führen und ein erhöhtes Risiko der Verletzung mit sich bringen.

Dementsprechend spielt aber nicht allein die Leistung, sondern auch das für Laminat geeignete Sägeblatt eine wichtige Rolle. Sägeblätter bei Kappsägen sind austauschbar und ermöglichen die anpasste Auswahl zum Material, das wie am Beispiel von Laminat, bearbeitet und auf Maß zugeschnitten werden soll.

Um das Material sicher und sauber zu schneiden, sollte die Kappsäge ohne manuellen Druck bedienbar sein und leicht durch den Verbundwerkstoff gleiten.

Welches Sägeblatt für welches Material?

Es gibt Wechselzahnblätter mit 36 bis 40 Zähnen, die universell für verschiedene Materialien geeignet sind. Allerdings empfiehlt sich der Einsatz von Wechselzahnblättern nur dann, wenn das Material zu weich ist. Wird ein Präzisionsschnitt benötigt, sind Sägeblätter mit feinen Zähnen in hoher Anzahl zu bevorzugen. Hier verlangsamt sich zwar der Schnitt, wird aber sauberer und das Ergebnis überzeugt in Präzision.

Bei harten Materialien sind feinzahnige Sägeblätter immer besser als Blätter, die mit geringer Zahnanzahl in grober Struktur aufwarten. Aber auch das Material des Sägeblattes nimmt Einfluss auf das Ergebnis und sollte in entsprechender Härte passend zum Material gewählt werden.

Das richtige Sägeblatt wird anhand seiner Beschaffenheit, der Anzahl der Zähne und der Stellung der Zähne gewählt.

Was ist eine Zug Kappsäge?Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge

Die Zug Kappsäge wird meist als Kombisäge aus Kapp- und Gehrungssäge angeboten und verfügt über hohe Leistung. Die Zug Kappsäge erhielt ihren Namen unter dem Aspekt, dass sie über eine Zugvorrichtung verfügt und mit festem Stand kommt. Zug Kappsägen sind nicht mobil einsetzbar, sondern an den Unterbau, den Tisch oder die Werkbank gebunden. Die Zugbreite und Länge bestimmt, wie groß die Werkstücke für die Bearbeitung sein dürfen und mit welchem Höchstmaß ein Zuschnitt möglich ist.

Zug Kappsägen sind in der Anwendung sicherer als klassische Modelle ohne Einzug und finden daher vor allem im professionellen Handwerk Verwendung. Aber auch im Heimgebrauch und in der Hobby Werkstatt hat sich die Kappsäge mit integrierter Zugvorrichtung etabliert und bietet zum Beispiel beim Zuschnitt von Laminat und Massivholz einige Vorteile und beste Performance durch hochwertige Leistung.

Die Vorteile einer Kappsäge 

  • Präzession bei Gehrungsschnitten
  • Hand-Kappsägen und Elektrosägen sind leistbar und erleichtern die Arbeit ungemein
  • Schellerer Arbeitsfortschritt
  • Professionelles Arbeiten liefert schöne und genaue Ergebnisse

Die Nachteile einer Kappsäge 

Die positiven Eigenschaften der Kappsäge sprechen für sich. Nachteile können generell an Kappsägen nicht wirklich festgemacht werden, lediglich in der Ausführung der unterschiedlichen Modelle. Hierzu kann ein Vergleich mehr sagen.

Die Funktionen einer Gehrungssäge

Moderne Kappsägen bieten neben der Funktion, den Winkel des Sägeblattes anzupassen sowie den Sägekopf zu schwenken, um Gehrungs- und Schifterschnitte auszuführen, auch noch weitere Annehmlichkeiten. Ein eingebauter Laser zeigt beim Sägen die momentane Schnittposition genau an. Der Laser wird sozusagen vorausschauend auf das Werkstück beziehungsweise auf die potentielle Schnittfläche projiziert, damit ein abdriften des Schnittes oder ein Verscheiden zuverlässig vermieden wird.

Kappsägen sind heutzutage auch so konstruiert, dass das Schneiden in den eigenen vier Wänden keine Tortour mehr wird. Holzspäne werden in einem Staubbeutel aufgefangen. Der Staubbeutel wird im Anschluss einfach von der Maschine gelöst und entleert.

Die richtige Handhabung

Für die HBosch PCM7 Gehrungssägeandhabung einer Holzsäge oder Handkreissäge ist meist ein enormer Kraftaufwand notwendig, um diese zu bedienen. Für Kappsägen trifft dies nicht zu, sie kann mühelos und unabhängig von der eigenen Körperkraft, von Frauen und Männern bedient werden. Günstig ist, wenn das Werkstück auf eine geeignete Werkbank fixiert wird, damit die Gefahr des Verrutschens während der eingeschalteten Maschine vermieden wird.

Die Kappsäge muss nur genau auf die bevorstehende Schnittlinie gelegt, eingeschaltet werden und leicht und mühelos entlang der Schnittlinie geführt werden. Dazu ist lediglich ein leichter Druck notwendig, die Kappsäge schneidet mühelos und genau das Holz oder Aluminium. Kappsägen sind mit einer Schutzvorrichtung ausgestattet, die automatisch beim Start des Sägens nach oben klappt. So ist die Person, die die Maschine bedient gut vor Verletzungen geschützt und die Säge kann ungehindert den Schneidevorgang fortsetzen.

Wichtig ist aber, trotz der leichten Handhabung, mit voller Konzentration und Aufmerksamkeit bei der Sache zu sein und gelegentlich Pausen einzulegen, um diese nicht zu verlieren.

Auf Leistungsmerkmale achten

Makita MLS100Bei den unterschiedlichen Kappsägen gehen die Leistungsmerkmale sehr stark auseinander. Es macht hier Sinn, sich diese im Detail genauer anzusehen, um das richtige Gerät für die benötigten Bedürfnisse auszuwählen. Hierzu zählen in erster Linie die Watt-Leisung der Maschine, die sich meist zwischen 1.100 und 1.400 Watt bewegt. Auch ist das Gewicht des Gerätes nicht unwesentlich, das sich gerne zwischen acht und achtzehn Kilogramm bewegt.

Wer beim Dachdecken die Kappsäge vor Ort benutzen möchte, ist hier mit einem leichteren Gerät sicher besser dran. Auch Schnittgeschwindigkeit und Leerlaufdrehzahl sagen etwas über die Leistungsfähigkeit der Kapp- und Gehrungssäge aus. Nicht alle Geräte sind mit einem Laser versehen, der einen genauen Schnittverlauf überaus erleichtert. Manche Geräte sind von der Bedienerfreundlichkeit etwas besser ausgestattet als andere und das mitgelieferte Zubehör sollte unbedingt mit den Preisunterschieden mit einberechnet werden.

Sicherheitsvorkehrungen bei der Arbeit

Auch wenn die Arbeit mit der Gehrungssäge wie ein Kinderspiel erscheint, ein Spielzeug ist dieses Gerät keinesfalls. Es ist wichtig, die Maschine nur bei vollster Aufmerksamkeit zu benutzen. Mögliche Gefahrenquellen sind beispielsweise das sich rasant bewegende Sägeblatt sowie der hohe Lärmpegel, der durch die Maschine entsteht. Auch beim Bearbeiten des Materials können Splitter oder Brüche unvorhergesehen entstehen, eventueller Holzstaub kann in die Augen geraten.

Bei der Arbeit an kleineren Werkstücken ist besondere Vorsicht geboten. Die Verletzungen, die mit einer Kappsäge entstehen können, sind nicht auszudenken, deshalb ist bei der Arbeit mit solchen Geräten höchste Vorsicht geboten. Gut ist, wenn man sich vor der Benützung eingehendst mit sämtlichen Funktionen der Kappsäge auseinandersetzt und eventuell jemanden vor der Selbstanwendung bei der Arbeit zusieht.

Die Säge sollte niemals unbeaufsichtigt und betriebsbereit liegen gelassen werden, ganz besonders, wenn Kinder Zugang zum Arbeitsraum haben.

Die Sicherheits-Checkliste soll helfen, mögliche Gefahren zu vermeiden:

  • Ein Gesichtsschutz verhindert Verletzungen durch herumfliegende Splitter des Arbeitsmaterials, ebenso sollte noch zusätzlich eine Schutzbrille getragen werden. Auch ein Mundschutz ist gut geeignet, falls die Säge über keinen Staubbehälter verfügt.
  • Sämtliche lose hängende Gegenstände, wie Teile der Kleidung, Schmuck und längere Haare sollten aus dem Arbeitsbereich verschwinden.
  • Die Kappsäge sollte vor Inbetriebnahme darauf geprüft werden, ob sie voll funktioniert. Wenn diesbezüglich Zweifel bestehen, ist es ratsam, die Maschine vom Strom zu nehmen und sie zuallererst zu reparieren. Dies gilt auch für das Wechseln des Sägeblattes.
  • Dem Bereich der Klinge sollen Finger und Hände niemals zu nahe kommen.
  • Das Werkstück sollte immer gut festgeklemmt werden, da bei einem Freihandschnitt das Arbeitsstück durch die Kraft des rotierenden Sägeblattes sofort weggeschleudert werden würde.
  • Lange Werkstücke sollen nie über den Arbeitstisch hängen sondern gleichmäßig gestützt werden.

Die fünf größten Hersteller von Kappsägen und ihre Merkmale

Folgende fünf Modelle gelten als die Besten, die derzeit auf dem Markt zu haben sind. Dabei wurden Modelle sämtlicher Preis- sowie Gewichtsklassen ausgesucht.

  1. Metabo KGS254M 
    Metabo KGS254M KappsägeDie Metabo KGS254M gehört mit ihren 17,5 Kilogramm zwar zu den schwereren Modellen, bietet dafür aber eine 1.800 Watt-Leistung an. Bei einer Leerlaufdrehzahl von 4.500 Umdrehungen die Minute und einer Schnittgeschwindigkeit von 43 Metern die Sekunde leistet das rotierende Sägeblatt absolute Optimalbedingungen. Die Kappsäge von Metabo ist mit einem Laser ausgestattet, was für eine optimale Schnittpräzesion sorgt. Zu dem mitgelieferten Zubehör zählen nicht nur der Positionierungslaser sondern auch ein integrierter Tischverbreiterer und eine Werkstückspannvorrichtung. Bei den mitgelieferten Sägeblättern handelt es sich allerdings um Sägeblätter aus Hartmetall bestehend aus nur 48 Zähnen, auch lässt die Anzahl der Sägeblätter etwas zu wünschen übrig. Insgesamt ist die Metabo KGS254M eine relativ günstige Kappsäge, die gut für den Heimwerkerbedarf geeignet ist und etwa EUR 250,- kostet. Diese Gehrungssäge ist vom Preis-Leistungsverhältnis eines der besten Angebote.
  2. Metabo KGS216M 
    Metabo KGS216M KappsaegeDie Metabo KGS216M ist eine weitere attraktive Alternative für den Heimwerkerbedarf, da sie nicht nur schön anzusehen ist, sondern für das Angebot von etwa EUR 190,- relativ gut und stabil verarbeitet wurde. Vom Gewicht her ist sie mit ihren 14 Kilogramm und einer 1.500 Watt-Leistung ein wirklich gutes Gerät. Die Leerlaufdrehzahl beläuft sich auf 5000 Umdrehungen die Minute, das ergibt eine Schnittgeschwindigkeit von 42 Metern die Sekunde. Mitgeliefert werden Sägeblätter aus Hartmetall mit 40 Zähnen. Die Gehrungssäge bietet außerdem einen, auch bei normalen Licht gut ersichtlichen Laser. Mitgeliefert wird außerdem eine Werkstückspannvorrichtung, die allerdings nur auf einer Seite montiert werden kann. Vom Hersteller wird außerdem eine XXL-Garantie mitgegeben, dazu noch eine robuste Tischverlängerung sowie eine Schutz- und Zugfunktion.
  3. Makita MLS100
    Makita MLS100Die Makita MLS100 kostet etwa EUR 210,- und bietet eine stufenlose Verstellung der Neigung von Null bis 45°. Die Maschine ist robust und ideal für Hobby-Tischler geeignet. Das Gewicht der Gehrungssäge beläuft sich auf 14,7 Kilogramm. Sie läuft mit 4.200 Umdrehungen die Minute und hat eine Schneidereichweite von 75 x 130 Millimeter bei 90° sowie 48 x 90 Millimeter bei 45°. Das Sägeblatt weist außerdem einen Durchmesser von insgesamt 255 Millimeter auf. Mitgeliefert werden außerdem ein Staubsack, Hartmetall-Sägeblätter, eine Auflageverlängerung sowie eine Schraubklemme. Darüber hinaus kann über einen gesonderten Anschluss für die Absaugung des Staubes ein externes Gerätes angeschlossen werden. Die Motorbremse sowie eine Schutzisolation bieten extra Schutz in der Handhabung. Die Makita MLS100 bietet durch ihre präzise Einstellungsmöglichkeiten einen sauberen Schnitt und ist für Heimwerker ein idealer Begleiter.
  4. Bosch PCM 7
    Bosch PCM7 GehrungssägeDie Bosch PCM 7 ist mit ihren leichten 8,3 Kilogramm ein tolles Stück für sämtliche Kleinprojekte. Die Leistung von 1.100 Watt sowie Leerlaufdrehzahl von 4.800 Umdrehungen die Minute ist für die Größe und das Gewicht eine spitzen Leistung, die sämtlichen Anforderungen für den Hobby- und Heimwerkerbedarf abdecken wird. Die Gehrungssäge kostet etwa EUR 130,- und liefert sogar einen integrierten Laser mit. Dazu gibt es von Bosch eine Absaugevorrichtung sowie eine Arbeitsklemme. Von der Leistungsfähigkeit her ist die PCM7 ein spitzen Gerät für kleinere Bretter und Leisten und schneidet sauber und exakt.
  5. Einhell BT-MS 2112
    Einhell TH MS2112Die günstigste Kappsäge ist die Einhell BT-MS 2112 und für einen seltenen Gebrauch ideal geeignet. Sie gehört mit einem Gewicht von 6,4 Kilogramm zu den wirklich kleinen und leichten Modellen, bietet aber dafür mit ihrer 1.400 Watt-Leistung und einer Umdrehungszahl von 5000 Umdrehungen die Minute ein erstaunliches Ergebnis. Leider ist sie auch sehr laut, was allerdings bei einem sporadischen Gebrauch als Hobby-Tischler akzeptabel ist. Mitgeliefert werden Sägeblätter aus Hartmetall mit 48 Zähnen, dazu noch eine Spannvorrichtung, eine skalierte Tischeinlage sowie eine Werkstückauflage und ein Fangsack für Holzspäne. Dazu ist die Gehrungssäge mit einer Transportsicherung ausgestattet. Insgesamt ist die Sägeleistung nicht vergleichbar mit einem teureren Modell, allerdings spricht der Preis für Bastler, die die Säge nicht täglich verwenden wollen. Dafür liefert die Säge noch ganz passable Ergebnisse.
Testkriterien für den Vergleich von Kapp- und Gehrungssägen
  • Verglichen werden kann vor allem die Qualität des Schneideergebnisses. Wie sauber und genau schneiden die unterschiedlichen angebotenen Kappsägen?
  • Auch im Bereich der Bedienerfreundlichkeit können unterschiedliche Ergebnisse festgemacht werden. Dabei wird Augenmerk auf die Einfachheit oder Schwierigkeit von Benutzereinstellungen gemacht, aber auch die gute Lesbarkeit von Skalen können für eine gute Bedienerfreundlichkeit sprechen.
  • In Bezug auf Sicherheitsmaßnahmen gibt es ebenfalls Unterschiede. Entscheidend für den Vergleich ist die Existenz und die volle Funktion dieser.
  • Zusätzlich ist das Gewicht des Gerätes nicht unwesentlich, auch hier wird im Test geachtet.
  • Manche Geräte sind mit genialen Zusatzfunktionen ausgestattet und bei manchen fehlen diese. Hier wären beispielsweise der Laser für die exakte Einrichtung des Sägeschnitts zu nennen aber auch eine integrierte Beleuchtung
  • Zu guter Letzt ist der Preis ebenfalls Entscheidungskriterium und nimmt im Gerätevergleich eine wichtige Rolle ein. Hierbei wird vor allem das Verhältnis zur Leistung verglichen.
Worauf beim Kauf zu achten ist

Makita Kapp- und GehrungssägeIn erster Linie kommt es bei der Auswahl der richtigen Kappsäge auf den Einsatzzweck des Gerätes an. Was allerdings alle Kappsägen gemein haben sollten, um tatsächlich den Anforderungen zu genügen und bei einem Schneidevorhaben gute Ergebnisse zu liefern, sind zum einen ein ausziehbarer Motorkopf und die Möglichkeit das Sägeblatt vertikal und horizontal zu verstellen. Beim Motor sollte es sich um einen leisen Induktionsmotor oder einen leichten Universalmotor handeln. Natürlich ist die Möglichkeit, den Winkel präzise einstellen zu können, sowie das Ergebnis von sauberen Schnittkanten beim Sägen ein Muss.

Das Zubehör, das mitgeliefert wird, sollte beim Kauf ebenfalls genauer unter die Lupe genommen werden.Wer selbst Zubehör dazukaufen möchte, ist beim Kauf von Sägeblättern bestens beraten, wenn diese von einer wirklich hohen Qualität sind, da aufgrund der Sägeblätter das Schneideergebnis erhebliche Unterschiede liefern kann. Bei mitgelieferten Sägeblättern von günstigeren Modellen werden oft keine Vielzahnblätter dazugegeben, die durch ihre Mehrzahl an Zähnen für eine sauberes Schnittergebnis sorgt, da bei mehr Zähnen die Ausrisse geringer gehalten werden.

Bei Gehrungssägen und Kappsägen gibt es fast keine Unterschiede in der Handhabung und bei den Bedienelementen. Hebel für das Entriegeln und auch andere Knöpfe für Einstellungen finden sich bei den gängigsten Modellen an der selben Stelle.
Fünf gute Gründe für eine Kappsäge
  • Eine Kappsäge sägt präzise und genau
  • Leichte Hand- und Elektrosägen erleichtern die Arbeit unvergleichlich
  • Gute Kapp- und Gehrungssägen sind für wenig Geld zu haben.
  • Mit Kappsägen kann ohne Kraftaufwand gearbeitet werden.
  • Gehrungssägen liefern ein schnelles und schönes Ergebnis.
Der Testsieger: Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge
Die Metabo KGS254M Kapp- und Gehrungssäge gehört zu den Vertretern im unteren Preisbereich. Mit der sehr guten Sägeleistung liefert der Hersteller aus Nürtingen ein Werkzeug mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.  weiterlesen >>>

2. Platz: Metabo KGS216M Kappsäge und Gehrungssäge
Die Metabo KGS216M ist hervorragend geeignet zum schneiden und sägen von Gehrungen oder glatten Schnitten. Das Gerät vereint modernes Design mit Sicherheit und hoher Leistung. Die vielen Extras und Möglichkeiten der Metabo KGS216M, erleichtern die Arbeitsschritte enorm und helfen dem Benutzer bei der Arbeit Zeit zu sparen.  weiterlesen >>>

Check Also

Einhell RT-SM305 L Zug-Kapp-Gehrungssäge

Einhell RT-SM305 L Zug-Kapp-Gehrungssäge

Einhell hat mit der Einhell RT-SM305 L Zug-Kapp-Gehrungssäge ein hochwertiges Gerät auf den Markt gebracht, …